#StandWithUkraine

Volle Solidarität mit der Ukraine

March 17, 2022

Nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine stehen wir fest und in voller Solidarität an der Seite der Menschen in der Ukraine und auf der Flucht. Hier kannst Du nachlesen, was Du tun kannst, um zu helfen.

Der völkerrechtswidrige Angriff der russischen Armee auf die Ukraine bringt großes Leid, tragische Verluste und millionenfache Flucht für die Ukrainer*innen und alle, die dort leben. Wir GRÜNE verurteilen den Angriff aufs Schärfste.

„Allen Menschen, die unter der Aggression Putins leiden, ob in Russland oder der Ukraine, in Georgien oder in Moldau, sage ich: Wir lassen euch nicht allein. Wir stehen fest an eurer Seite.”

Omid Nouripour, Bundesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Wir reagieren mit aller Entschlossenheit auf die Aggression des russischen Regimes: durch Hilfe vor Ort und die Aufnahme von schutzbedürftigen Menschen, aber auch durch schnelle Sanktionen und die Bereitstellung wirksamer Mittel zur Selbstverteidigung.

Beschluss: Für Frieden in der Ukraine: Putins Angriffskrieg entgegentreten [PDF]

Viele Menschen in Deutschland wollen helfen und Ukrainer*innen unterstützen, wo es geht. Hier findest Du eine Auswahl an Möglichkeiten, wie auch Du unterstützen kannst:

  • Spende Geld direkt an Hilfsorganisationen wie das „Aktionsbündnis Katastrophenhilfe" oder „Ärzte ohne Grenzen". Plattformen wie Instagram zahlen laut eigenen Angaben in der Regel erst nach 2-4 Wochen aus.
  • Du kannst Übernachtungsplätze für Geflüchtete anbieten. Zum Beispiel über die „Initiative Unterkunft" vom Netzwerk „Elinor”.
  • Falls Du lieber mit Sachspenden helfen möchtest: Informiere Dich vorab bei Organisationen bei Dir vor Ort darüber, was tatsächlich gebraucht wird. Viele NGOs stellen Listen dafür zur Verfügung.
  • Verbreite nur Informationen aus sicheren Quellen und verhindere so, dass Desinformation weiter um sich greift.
  • Teile keine Bilder und Videos von Kriegsgefangenen. Das kann schlimme Folgen für sie und ihre Familien haben. Auch die Genfer Konvention regelt in Artikel 13, dass Kriegsgefangene vor öffentlicher Neugier geschützt werden müssen.
  • Geh auf Demos und zeig Deine Solidarität.

Geldspenden (Auswahl):