Header bestehend aus Logo und aktuellem Thema

Text: Neue Zeiten. Neue Antworten. Grundsatz wird Programm.

Hauptinhalte

Im Vordergrund grüne Papierwindräder, dahinter eine Bühne mit grüner Wand auf der "Politischer Aschermittwoch" steht.
Foto: © dpa

Attacke mit Humor

Beim grünen Aschermittwoch in Landshut und Biberach kriegt der politische Gegner traditionell sein Fett weg. Dieses Jahr als Hauptredner dabei: Winfried Kretschmann und Cem Özdemir. Eine Auswahl der besten Zitate und Tweets.

Cem Özdemir

"Ja, ja, die gute alte Stieftante CSU. Da fahren die schwere Geschütze auf, wenn es um die Legalisierung von Hanf geht. Hörst Du Dir aber mal an, was so aus deren Reihen kommt, dann bleibt nur ein Schluss möglich: Die haben das Hanf bei sich schon lange legalisiert."

Ein lächelnder Mann am Redepult mit zur Seite ausgestreckter Hand.
Cem Özdemir, Bundesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Foto: © dpa


"Die eigentlichen Probleme haben nicht wir. Die eigentlichen Probleme haben die Bürgermeister in Libanon, die Bürgermeister in Jordanien, die Bürgermeister im Osten der Türkei. Die würden sich die Probleme, die wir hier haben, wünschen."


"Nein, nicht die Religionen sind das Problem, sondern die Extremisten, die sie missbrauchen. Deshalb sage ich hier frei nach Karl Marx: Fanatiker aller Länder, verkrümelt Euch!"


"Kriegt der Apfel niemals Falten, wird er durch Chemie erhalten."

Winfried Kretschmann

„Die Antworten auf die drängenden Fragen können wir nur gemeinsam mit Europa lösen. Europa ist unsere Zukunft.“

Ein Mann am Redepult.
Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg. Foto: © dpa


„Der Kollege Mappus war zweifelsohne mein bester Wahlhelfer. Aber ein bisschen mehr war es dann doch.“


"Heute steht die CDU für eine Politik der weichen Knie. Wir stehen für eine Politik mit starkem Rückgrat."

Weitere Zitate und Tweets

Baden-Württembergs Landwirtschaftsminister Alexander Bonde kennt sich aus. Nicht nur in Bierzelten.

Ein Mann am Redepult mit einer Maß Bier in der Hand.
Alexander Bonde, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg. Foto: © dpa


In Biberach stand auch Agnieszka Brugger, MdB auf der Bühne.


Währenddessen greift Horst Seehofer völlig daneben.


Am Abend teilte auch der grüne Bundestagsfraktionsvorsitzende Anton Hofreiter auf dem Politischen Aschermittwoch von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kempten und Oberallgäu ordentlich aus:

"Der BER - das ist der Flughafen, an dem noch weniger Flugzeuge fliegen als am Flughafen Memmingen."

"Das ist Kommunalpolitik: Wenn sie gut läuft, eine Schule der Demokratie; wenn sie schlecht läuft, ein Lehrstück, wie Korruption funktioniert."

"Ihr Bayern, bitte helft mir und sorgt dafür, dass Bayern einen Ministerpräsidenten bekommt, für den ich mich in Berlin nicht schämen muss."

"Kann mal jemand Herrn Seehofer erklären, dass auch ein Erdgaskraftwerk in der Landschaft herumsteht und nicht unter der Erde liegt?"

"Sie fliegt nicht, sie fährt nicht, sie schwimmt nicht: Wenn ich mir den Zustand der Bundeswehr ansehe, frage ich mich, ob die ganzen Verteidigungsminister der Union verkappte Pazifisten waren."

"Das Verkehrsministerium hat echt Pech: Erst Ramsauer und jetzt noch Dobrindt, der sich seit eineinhalb Jahren müht, die diskriminierungsfreie Diskriminierung bei der Ausländer-Maut zu schaffen."