Header bestehend aus Logo und aktuellem Thema

Text: Neue Zeiten. Neue Antworten. Grundsatz wird Programm.

Hauptinhalte

Porträtaufnahme von einer Frau und einem Mann, die nebeneinander in einem Park stehen und lächeln.
Priska Hinz und Tarek Al-Wazir wollen Hessen auch künftig in der Landesregierung gestalten. Foto: © gruene-hessen.de

Landtagswahl in Hessen: GRÜNE mit bestem Ergebnis ihrer Geschichte

Wir danken den Hessinnen und Hessen für das beste Wahlergebnis aller Zeiten für GRÜNE in Hessen. Das ist ein riesiger Vertrauensvorschuss der Bürgerinnen und Bürger. Die GRÜNEN Hessen wollen dieser Verantwortung gerecht werden und das Land auch künftig in der Regierung gestalten.

"Hessen war noch nie so grün wie heute", freute sich die hessische Spitzenkandidatin Priska Hinz am Sonntagabend über das beste Wahlergebnis, das die hessischen GRÜNEN je erzielt haben. Sie bedankte sich bei den grünen Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfern: "Ihr habt alle mit dazu beigetragen, dass wir so ein super Wahlergebnis haben und deshalb macht es besonders viel Spaß."

Ko-Spitzenkandidat Tarek Al-Wazir ergänzte: "Wir können stolz darauf sein, dass wir aus einer Regierung heraus in eine Wahl gegangen sind und mit dem, was wir in den letzten fünf Jahren gemacht haben, so viel Vertrauen bei den Hessinnen und Hessen gewonnen haben." Al-Wazir: "Das Wahlergebnis ist ein Auftrag an uns, dass wir weiter machen in Sachen Energiewende, Agrarwende, Verkehrswende. Es ist ein Auftrag, diese offene Gesellschaft, auf die wir stolz sind, zu verteidigen!"

Die grüne Parteivorsitzende Annalena Baerbock sieht in dem Wahlergebnis ein starkes Zeichen für den Zusammenhalt in Deutschland. Mit Blick auf die Große Koalition in Berlin sagte sie: "Die Menschen wollen keine Politik, die immer nur streitet, sondern eine, die Lösungen anbietet." Es gehe darum, für eine entschlossene Klimapolitik einzutreten, für eine Verkehrspolitik, die auf Bus und Bahn setze und für ein weltoffenes Hessen.

"Wir freuen uns, dass eine Politik, die auf Sachlichkeit und Inhalte setzt, dieses Ergebnis möglich gemacht hat. Wir freuen uns, dass wieder mit Leidenschaft über demokratische Projekte geredet wird und pro-europäische Politik auch Zustimmung mobilisieren kann", zeigte sich der Ko-Vorsitzende Robert Habeck zufrieden. Jetzt gehe es um die Frage, wie eine Politik, die Vernunft und Veränderung will, eine Mehrheit in Hessen finde.


Vorläufiges Ergebnis

CDU 27,0%
SPD 19,8%
GRÜNE 19,8%
AFD 13,1%
FDP 7,5%
DIE LINKE 6,3%
ANDERE 6,5%