Header bestehend aus Logo und aktuellem Thema

Mit ihr. Mit ihm. Mit Dir. Jetzt Mitglied werden!

Hauptinhalte

Ein junge mit einer gebastelten Rakete auf dem Rücken.
Wir haben 2018 viel vor. Dafür brauchen wir Dich. Jetzt ist der richtige Moment. Jetzt Mitglied werden! Foto: Getty Images/RichVintage

2018: Zukunft braucht GRÜN – jetzt Mitglied werden

Gut erholt und wohl genährt die Feiertage überstanden? Wir auch. Jetzt kann es wieder losgehen! Konsequenter Klimaschutz, Neuwahlen des Bundesvorstands, die Zusammenführung von Familien über den Familiennachzug, Glyphosat-Ausstieg und Landtagswahlen in Bayern und Hessen – wir haben 2018 viel vor. Mach mit und werde jetzt Mitglied.

Der Bundestagswahlkampf und die anschließenden Jamaika-Sondierungen haben gezeigt: Zukunft braucht GRÜN. Wir sind die einzige Partei, die sich für echten und konsequenten Klimaschutz einsetzt und dafür kämpft, die deutschen Klimaziele zu erreichen. Grün macht den Unterschied. Für eine Landwirtschaft, die mit der Natur arbeitet und nicht gegen sie, die Tiere würdig behandelt, das Klima schützt und die Artenvielfalt bewahrt. Für ein Land ohne Kinderarmut, in dem alle Kinder gleich gute Chancen im Leben erhalten. Für eine offene Gesellschaft, in der jede und jeder sicher und selbstbestimmt leben kann und ein starkes Europa, das zusammenhält und gemeinsam grenzüberschreitende Probleme löst.

Dafür werden wir 2018 weiter kämpfen. Gemeinsam mit immer mehr Menschen. Mit fast 65.000 Mitgliedern sind wir so viele Grüne wie noch nie. Gemeinsam mit Dir wollen wir uns weiter für diese Ziele einsetzen! Hier kannst Du direkt online Mitglied werden.

Wir haben in 2018 viel vor. Ende Januar wählen wir auf unserem Parteitag in Hannover einen neuen Bundesvorstand und diskutieren über die Aufgaben, die vor uns liegen. Im März läuft endlich die Aussetzung des Familiennachzugs für Menschen aus, die in ihrer Heimat Folter, Todesstrafe oder lebensbedrohliche Situationen zu befürchten haben. Wir werden dafür kämpfen, dass Mütter, Väter und ihre Kinder wieder zusammen leben können.

Nach dem unverantwortlichen Alleingang von CSU-Landwirtschaftsminister Schmidt in Brüssel geht es um Schadensbegrenzung: Wir müssen jetzt den Glyphosat-Ausstieg einleiten, damit wir dem Artensterben Einhalt gebieten. Außerdem erwarten uns im Mai Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein und im Herbst Landtagswahlen in Bayern und Hessen. Daneben wollen wir anfangen, ein neues Grundsatzprogramm zu erarbeiten und die Europawahl 2019 vorzubereiten.

Wir wünschen ein frohes neues Jahr!