Header bestehend aus Logo und aktuellem Thema

Text: "Zweitstimme Grün am 24.9.: Für Umwelt und Gerechtigkeit." Daneben ein Kreis mit einem blauen Kreuz drin.

Hauptinhalte

Mit Macron für ein ökologischeres und solidarischeres Europa?

Anna Deparnay-Grunenberg kandidiert für die französischen Parlamentswahlen, die am 4. und am 18. Juni stattfinden. Sie möchte die in Deutschland und Zentraleuropa lebenden Französinnen und Franzosen (den 7. „Auslandswahlbezirk“) vertreten. Ihr Ziel ist es konstruktiv und kreativ die Präsidentschaft von Emmanuel Macron zu begleiten. Den spürbaren Geist der Veränderung in Frankreich möchte sie aufgreifen, um vor allem die ökologische Transformation der Wirtschaft voranzubringen.

Drei Fragen an Anna Deparnay-Grunenberg

Das Konterfei einer Frau.
Unterstützt Anna! Sie bringt grünen Wind ins Französische Parlament und will in Deutschland lebende Französinnen und Franzosen vertreten.

Welches Ziel verfolgst Du mit Deinem politischen Engagement?

Als Kind einer französischen Mutter und eines schweizerischen Vaters, habe ich bereits von Kind auf in verschiedenen Kulturkreisen und Ländern gelebt und mich zu einer überzeugten Europäerin entwickelt. Die Werte einer offenen Gesellschaft und die Zukunftsfähigkeit unseres Tuns sind die Leitsterne meiner Politik, welche mich in meinen verschiedenen Ämtern begleiten. 2009 wurde ich in den Stuttgarter Stadtrat gewählt und bin seit 2014 die Fraktionsvorsitzende der Grünen. Wir haben vor allem in der kommunalen Politik den ökologischen Wandel anhand zahlreicher konkreter Projekte angefangen umzusetzen. Dieses politische Engagement möchte ich nun im Rahmen der französischen Parlamentswahlen fortführen und die Chance nutzen, dass wir erstmals in Frankreich mit Nicolas Hulot einen grünen Umweltminister haben, der dringend Unterstützung benötigt. Endlich können wir in Frankreich grüne Themen auf die politische Tagesordnung setzen. Aus diesem Grund, kandidiere ich als Kandidatin von EELV für die französische Nationalversammlung als fordernde Unterstützung des gewählten Präsidenten Emmanuel Macron.

Welche Themen möchtest Du im französische Parlament voranbringen?

Als Abgeordnete möchte ich die Bürgerbeteiligung verstärken und die Politik dem Menschen wieder näher bringen. Die Hoffnung, die der neue Präsident erweckt hat, muss in die Tat umgesetzt werden. Die Zukunft Europas steht schlicht auf dem Spiel. Die europäische Zusammenarbeit für alle Menschen unabhängig ihrer sozialen Herkunft - gerade in Schulen oder in Städtenetzwerken- sollte wieder lebendig und spürbar gestaltet werden. Die französische Landwirtschaft sollte verstärkt zu einer nachhaltigen Produktion geführt werden und die ökologische Transformation der Wirtschaft sollte als Innovationstreiber und als Motor der Wirtschaft begriffen werden. Endlich muss auch die alleinige Abhängigkeit von der Atomenergie reduziert werden und der Weg in die Erneuerbare beschritten werden. Schließlich unterstütze ich durch meine Kandidatur den Wandel der politischen Klasse durch Personen aus der Zivilgesellschaft und die Verstärkung des Anteils an Frauen in der Nationalversammlung.

Wie kann man Dich unterstützen?

Die Erste Runde der Wahlen steht am 4. Juni an. Deshalb benötige ich JETZT eine starke Präsenz in den sozialen Netzwerken und im Internet! Gerne könnt Ihr meine politische Wahlkampf-Facebookseite Anna Deparnay-Grunenberg "liken" und mit Beiträgen in allen Sprachen unterstützen. Ihr könnt meine Youtube-Videos teilen. Wichtig wäre es französische Kolleg*innen und Freund*innen, gezielt auf diese Wahl und auf meine Kandidatur anzusprechen - da die Wahlbeteiligung sehr niedrig ist, zählt jede Stimme! Gerne können engagierte Personen auch meine Flyer in französischen Bars und Cafés sowie an Franzosen verteilen (die Adressen können wir den Interessierten zur Verfügung stellen). Ich würde mich riesig über eure Beteiligung freuen!

Mehr Infos auf Deutsch: annadeparnaygrunenberg.aveclecologie.fr/de/

Kontakt: annadeparnaygrunenberg@aveclecologie.fr