Header bestehend aus Logo und aktuellem Thema

Text: Europas Versprechen erneuern. Alle Informationen zur Europawahl.

Hauptinhalte

Getötet bei der Beerdigung des Vaters

Zum gewaltsamen Tod der iranischen Frauenrechtlerin Haleh Sahabi erklärt Claudia Roth, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

„Schockiert und tief betroffen haben wir vom Tod Haleh Sahabis erfahren. Wir trauern mit allen Angehörigen der Familie Sahabi, den Müttern für den Frieden und allen Frauenrechtlerinnen und DemokratInnen im Iran um die bekannte Frauenrechtlerin. Haleh Sahabi war Tochter des renommierten iranischen Politikers und Intellektuellen Ezzatollah Sahabi, der die iranische Reform- und Demokratiebewegung in den letzten Jahrzehnten stark geprägt hat. Wegen ihres Protestes gegen den Wahlputsch von Ahmadinedschad wurde sie vom Regime inhaftiert. Sie starb heute während eines Hafturlaubs bei der Beerdigung ihres Vaters. Augenzeugen berichten, dass Schergen der iranischen Regierung den Trauerzug angriffen und Haleh Sahabi dabei von einem Mitarbeiter der iranischen Sicherheitsbehörden brutal zusammengeschlagen wurde. Am Sarg ihres Vaters erlag sie den schweren Verletzungen.

Das Vorgehen der iranischen Machthaber und politisch Verantwortlichen in Teheran ist menschenverachtend und in höchstem Maße erschreckend. Es offenbart die ganze Panik eines Machtsystems, das sogar eine Trauerfeier als Gefahr für sich sieht. Die Sicherheitsbehörden der Regierung haben inzwischen die ganze Familie Sahabi in Geiselhaft genommen und verwehren allen Angehörigen den Kontakt zur Außenwelt.

Der gewaltsame Tod von Haleh Sahabi ist ein politisch motiviertes Verbrechen, das lückenlos aufgeklärt werden muss. Wir fordern eine unabhängige Untersuchung und die Bestrafung aller Beteiligten an diesem grausamen Verbrechen.“