Header bestehend aus Logo und aktuellem Thema

Mit ihr. Mit ihm. Mit Dir. Jetzt Mitglied werden!

Hauptinhalte

Alternativer Nobelpreis 2016: Starke Zivilgesellschaften sind die richtige Antwort auf globale Krisen

Zur Bekanntgabe der Preisträger*innen des Alternativen Nobelpreises 2016 erklären Simone Peter und Cem Özdemir, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

„Das Auswahlkomitee des Alternativen Nobelpreises würdigt dieses Jahr zivilgesellschaftliches Engagement dort, wo es am schwersten ist – wo Krieg, Repression oder Zensur herrschen. Die Auswahl der Preisträger*innen macht deutlich: Wir müssen Zivilgesellschaften weltweit stärken, um Krisen und Konflikte zu bewältigen.

Die Preisträger*innen eint der große Mut, mit dem sie sich engagieren. Das gilt nicht nur für immer knapper werdenden Spielraum für zivilgesellschaftliches Engagement in ihren Ländern, in Syrien, Ägypten, Russland und der Türkei. Sondern sie beweisen erst recht Mut bei der Wahl ihrer Themen – Gleichstellung von Mann und Frau, Einsatz für Geflüchtete oder Presse- und Meinungsfreiheit. Ihre Courage und ihre Menschlichkeit sind ein Vorbild für uns alle. Sie zeigen uns die richtigen Antworten auf die Krisen, welche die Welt heute prägen. Während die internationale Politik immer noch um Antworten ringt, packen sie einfach an. Damit bringen sie den Menschen in ihren Ländern Hoffnung und konkrete Hilfe.

Wir gratulieren den syrischen Weißhelmen (Syria Civil Defense), Mozn Hassan und der Organisation Nazra für feministische Studien, Swetlana Gannuschkina und den Mitarbeiter*innen von Cumhuriyet, den Preisträger*innen des Alternativen Nobelpreis 2016, von ganzem Herzen."