Header bestehend aus Logo und aktuellem Thema

Mit ihr. Mit ihm. Mit Dir. Jetzt Mitglied werden!

Hauptinhalte

Im ökologischen Dispo

Zum diesjährigen Earth Overshoot Day am 13. August erklärt Simone Peter, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

"Ab sofort leben wir für den Rest des Jahres über unsere ökologischen Verhältnisse: Der Earth Overshoot Day ist der Tag, an dem wir die Menge an natürlichen Ressourcen der Welt verbraucht haben, die innerhalb eines Jahres reproduziert werden kann. Während diese Rohstoffe 1987 noch bis zum 19. Dezember reichten, sind wir heute nicht einmal mehr in der Lage, acht Monate damit auszukommen. Im Vergleich zu letztem Jahr hat sich der Earth Overshoot Day erneut um sechs Tage nach vorne geschoben.

Verantwortlich dafür sind vor allem die Industriestaaten, die durch den Raubbau an natürlichen Ressourcen nicht nur sich selbst, sondern vor allem Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern schaden, in denen die alltägliche Bedrohung durch Dürren und Naturkatastrophen durch den Klimawandel verschärft wird.

Es liegt es in der Verantwortung der Industrienationen, diese Entwicklung umzukehren - das gilt besonders für die Bundesregierung: Deutschland muss seine Vorreiterrolle wieder einnehmen und auf eine erhebliche Reduzierung von Ressourcenverbrauch und Umweltverschmutzung hinarbeiten. Dazu brauchen wir dringend den Ausstieg aus der Kohle, eine wirklich konsequente Energiewende, eine nachhaltigere Verkehrspolitik und eine stärkere Förderung der Ressourceneffizienz in der industriellen Produktion. So würde Deutschland weltweit Maßstäbe setzen und gleichzeitig ökonomisch profitieren.

Dass die Regierung um Merkel und Gabriel davon jedoch nichts wissen will, hat sie in den letzten beiden Jahren eindrucksvoll bewiesen: Sie hält am Paradigma des blinden Wachstums und an fossilen Energieträgern wie der Kohle fest - das mag in den sechziger Jahren zeitgemäß gewirkt haben, heute ist es schlichtweg unverantwortlich. Wer dazu noch die halbherzige Fracking-Regulierung und den ambitionslosen Klimaschutz betrachtet, kann der Großen Koalition am Earth Overshoot Day nur ein Armutszeugnis ausstellen."