Header bestehend aus Logo und aktuellem Thema

Hauptinhalte

Bundesfrauenrat

Der Bundesfrauenrat koordiniert die frauenpolitische Arbeit zwischen den Gremien der Bundespartei, den Fraktionen und den Landesverbänden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Er entwickelt und plant politische Initiativen und beschließt die Richtlinien der Frauenpolitik der Partei zwischen den Bundesversammlungen.

Das Präsidium des Bundesfrauenrates

Das Präsidium des Frauenrates koordiniert die Arbeit des Gremiums, bereitet die Sitzungen vor und leitet sie. Die Bundesfrauenreferentin sowie die Frauenreferentinnen der Bundestagsfraktion und der Landesverbände gehören dem Frauenrat mit beratender Stimme an. Das derzeitige Präsidium des Bundesfrauenrates bilden:

Gesine Agena

Porträtbild von Gesine Agena

Mitglied im Bundesvorstand und Frauenpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Foto: © gruene.de (CC BY-NC 3.0)

Mehr Informationen findet ihr auf meiner Homepage und auf Twitter.

Sandra Hildebrandt

Porträtfoto einer Frau.

Sandra Hildebrandt ist Mitglied im Präsidium des Bundesfrauenrates. Foto: © Sandra Hildebrandt

Sandra Hildebrandt, geboren 1979 in Stade, hat nach ihrem Realschulabschluss eine Ausbildung zur Erzieherin absolviert. Im Anschluss an ein AuPair-Jahr in New York/USA zog es sie zum Sozialwesenstudium an die Fachhochschule nach Kiel. Ihr Studienschwerpunkt „Soziale Arbeit mit Frauen“ bildete die Grundlage für den folgenden Masterstudiengang „Gender und Arbeit“ an der Universität Hamburg. Seit 2007 lebt sie in Berlin und fand in den Frauengremien von Bündnis 90/ Die Grünen ihr politisches Zuhause. Sandra war sechs Jahre lang Sprecherin der BAG Frauenpolitik und vier Jahre Sprecherin des BAG Sprecher*innenRates. Sie war Mitglied in Programm-Schreibgruppen für Landes-, Bundes- und Europa-Wahlprogrammen und Mit-Organisatorin von BAG-Konventen zu Wahlprogrammen. Körperliche Selbstbestimmung, eigenständige Existenzsicherung und entlastende Zeitpolitik sind ihre Schwerpunktthemen. Sandra arbeitet in der grünen Bundestagsfraktion als Wissenschaftliche Mitarbeiterin.

Mehr Informationen über ihre ehrenamtliche Tätigkeit findet Ihr hier:

http://gruene-bag-frauenpolitik.de/

https://www.gruene.de/ueber-uns/2016/bag-konvent-macht-lust-auf-gruene-politik.html

Marion Lüttig

Das Konterfei einer Frau

geboren 1973 im katholischen Paderborner Land / fast kath. Religionspädagogin geworden, dann doch noch anders entschieden / erste Berührungen mit feministisch-lesbischer Kirchenbewegung / Ausbildung zur Speditionskauffrau in Frankfurt/M. / Jugend- und Auszubildenden-Vertreterin / nach Tätigkeit im britischen Logistikgewerbe Studium in Köln und Berlin (M.A. Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Soziologie, Anglo-/Amerikanische Geschichte 2003 ) viel frei Schaffendes im Kultur- und Kunstbetrieb / weiter nebenberuflich Bildungsarbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen /2007 Eintritt bei den Grünen Köln / dies und das bei Grüns / dann bis 2011 Stadträtin und frauen- und lesbenpolitische Sprecherin der Kölner Ratsfraktion / seit 2011 in Baden-Württemberg unterwegs / Studium in Mannheim (MA Waldorfpädagogik 2014), beschäftigt bei einem inklusiven Träger im vorschulischen Bereich / ehem. Delegierte des KV Mannheim in die LAG Frauenpolitik / Delegierte der LAG QueerGrün in die BAG Lesbenpolitik / Vorstandsmitglied des LSVD Baden-Württemberg / Mitglied des Landesfamilienrat Baden-Württemberg ... / darüber hinaus verpartnert mit zwei Kindern irgendwo zwischen Mannheim, München und immer mal wieder Berlin pendelnd....

Katja Meier

Portraitfoto einer Frau.

Katja Meier ist Mitglied im Präsidium des Bundesfrauenrates. Foto: © Katja Meier

Katja Meier, geboren 1979 in Zwickau, hat schon seit frühester Kindheit Geschlechtergerechtigkeit und die Arbeitsteilung zwischen Mann und Frau kennengelernt. Die Mutter arbeitete im Dreischichtsystem, der Vater als Ingenieur. Während ihres Studiums der Politikwissenschaft, Geschichte und Soziologie suchte sie die intellektuelle und politische Auseinandersetzung mit Frauen- und Geschlechterpolitik. Nach ihrem Studium ging Katja Meier nach Hessen und engagierte sich ehrenamtlich in der Frauen- und Geschlechterpolitik. Gerade dort war es für sie immer spannend einen Spagat zu vollziehen zwischen dem eigenen Anspruch als Ostfrau Gleichberechtigung mit Männern zu verwirklichen und den der Westfrauen gegen den Staat und die Männerwelt zu kämpfen. Seit einigen Jahren ist sie zurück in der alten Heimat und seit Mitte September 2015 als Abgeordnete der GRÜNEN im Sächsischen Landtag für Geschlechter-, Verkehrs- und Rechtspolitik sowie Demokratie zuständig.

Im Bundesfrauenrat ist Katja Meier seit 2008 aktiv – zunächst als Delegierte des Landesverbands Hessen und seit 2011 für Sachsen.

Josefine Paul

Porträtfoto einer Frau. Im Hintergrund sind Fußgänger und Radfahrer sowie die Münsteraner Innenstadt zu sehen.

 

 

Zusammensetzung des Bundesfrauenrates

Mit Votum der Frauen der jeweiligen Landesverbände und der Landesarbeitsgemeinschaften Frauenpolitik delegieren die Länder sowie der Bundesvorstand, die Bundestags- und Europafraktion und die Bundesarbeitsgemeinschaften Frauen- und Lesbenpolitik Vertreterinnen in den Frauenrat, mindestens zwei Delegierte je Land und Gremium.

Bundesfrauenrat am 13. und 14. Oktober 2017 in Berlin

Bundesfrauenrat vom 7. bis 9. April 2017 in Hamburg

Bundesfrauenrat am 9. Oktober 2016 in Hannover

Bundesfrauenrat am 20. & 21. Februar 2016 in Magdeburg

Bundesfrauenrat am 17. & 18. Oktober 2015 in Berlin

Bundesfrauenrat am 18. & 19. April 2015 in Berlin

Bundesfrauenrat und Fachgespräch am 15. & 16. März 2014 in Berlin

Alle Beschlüsse des Bundesfrauenrats ab 2002 befinden sich in unserem Beschluss-Archiv.

Kontakt:

Claudia Schlenker
Bundesfrauenreferentin
Platz vor dem Neuen Tor 1
10115 Berlin
030 28442152
frauen@gruene.de