Aktionswoche für sexuelle Selbstbestimmung

September 5, 2019
Viele Menschen auf einer Demo. In der Mitte hält ein Mann ein Schild hoch mit der Aufschrift "I'm with her" und ganz vielen Pfeilen zu allen Seiten.
© Martin Neumann

Wir wollen leben und lieben ohne Bevormundung! Gemeinsam mit dem Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung und vielen anderen Organisationen rufen wir auf zum Aktionstag für sexuelle Selbstbestimmung und zur bundesweiten Aktionswoche zur Entkriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen vom 21. bis 28. September.

Selbst über das eigene Leben und den eigenen Körper bestimmen zu können, macht die Würde und Freiheit eines Menschen aus. Doch immer stärker formieren sich in Deutschland und in anderen Ländern weltweit Kräfte, die Frauen die Selbstbestimmung über ihren eigenen Körper absprechen wollen. Ob in Polen, in Portugal, den USA oder in Deutschland – die Abtreibungsgegner*innen zeigen sich stark wie lange nicht mehr. Und der unsägliche Kompromiss der CDU, CSU und SPD zum §219a StGB ermöglicht nach wie vor keine Informations- und Rechtssicherheit für praktizierende Ärzt*innen und Betroffene.

Macht mit bei der bundesweiten Aktionswoche zu sexueller Selbstbestimmung vom 21. bis 28. September!

Macht mit bei der Aktionswoche zur Entkriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen. Zeigt Filme, macht Fotoaktionen oder demonstriert bei einer regionalen Demonstration des Bündnisses für sexuelle Selbstbestimmung. Informationen zu bundesweiten Veranstaltungen des Bündnisses für sexuelle Selbstbestimmung findet ihr hier.

Und nutzt in sozialen Medien die Hashtags #wegmit219a #wegmit218