Als Text: "Nutzerumfrage. Hilf uns, gruene.de noch besser zu machen!". Daneben ein Block und ein Stift.

Religionspolitischer Kongress

Vor dem Hintergrund einer sich immer stärker pluralisierenden und individualisierenden Gesellschaft stellt sich die Frage, wie das Verhältnis von Staat und Religions- bzw. Weltanschauungs-gemeinschaften neu austariert wird. Bündnis 90/Die Grünen stellen sich dieser Aufgabe.

Der Kongress "Im Namen der Freiheit: Religion, Staat und Gesellschaft im Konflikt?" ist eine Kooperationsveranstaltung der grünen Landtagsfraktion NRW, des Bundesverbandes und des Landesverbandes NRW von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

Wir laden zum religionspolitischen Kongress in das bevölkerungsreichste Bundesland, wo heute Menschen unterschiedlichster Weltanschauung und Religion zusammen leben, wo regional die beiden christlichen Kirchen nach wie vor stark prägend wirken, während auf der anderen Seite die Anzahl der Menschen, die keiner Religionsgemeinschaft (mehr) angehören, immer weiter steigt.

Die grüne Landtagsfraktion will diese Herausforderungen in ihrer Bedeutung für NRW diskutieren und lädt Grüne, Vertreter*innen von Weltanschauungs- und Religionsgemeinschaften, Verbänden, Gewerkschaften und Sozialen Bewegungen aus dem gesamten Bundesgebiet ein, diese gesellschaftspolitisch bedeutende Debatte zu führen.

Nicht nur in NRW stellt sich vor dem Hintergrund einer sich immer stärker pluralisierenden und individualisierenden Gesellschaft die Frage, wie das Verhältnis von Staat und Religions- bzw. Weltanschauungsgemeinschaften neu austariert werden kann.

Bündnis 90/Die Grünen stellen sich dieser Aufgabe in der Kommission „Weltanschauungen, Religionsgemeinschaften und Staat“. Der Kongress ist eine zentrale Veranstaltung für die Kommission des grünen Bundesvorstands; der Dialog mit der interessierten Öffentlichkeit, aber auch mit der Breite der Partei wird gesucht und erste Arbeitsergebnisse werden vorgestellt.

Wann und wo?

Samstag, 17. Januar 2015, von 09.30 bis 17.00 Uhr
Landtag NRW, Platz des Landtags 1, 40221 Düsseldorf

Programm

Das Programm findet ihr hier (final).

Mehr Infos zur Kommission „Weltanschauungen, Religionsgemeinschaften und Staat“ von Bündnis 90/Die Grünen gibt es unter www.bettina-jarasch.de/Religionskommission

Anmeldung

Die Anmeldung für den Kongress ist ab sofort möglich unter vera.esders@landtag.nrw.de

Bei Bedarf wird für Kinderbetreuung gesorgt. In diesem Fall bitten wir um besondere Anmeldung. Wir bemühen uns, die Veranstaltung möglichst barrierefrei zu gestalten. Deshalb bitten wir um einen Hinweis, wenn Unterstützung gewünscht wird.

* Die Finanzierung der Veranstaltung erfolgt unter Einhaltung der rechtlichen Grundsätze zur Parteienfinanzierung. Die Kosten der Veranstaltung tragen Bundes- und Landesverband zu mindestens zwei Dritteln.

Teile diesen Artikel

Klicke auf die Buttons, um das jeweilige Netzwerk zu aktivieren. Beachte, dass dadurch persönliche Daten an Facebook, Twitter oder Google übertragen werden.