Header bestehend aus Logo und aktuellem Thema

Hauptinhalte

Grünes Netz als zentraler Anlaufpunkt für Online-Anwendungen

Wir Grüne sind ein bunter Haufen. Viele machen vieles. Viele gute Ideen sprießen und gedeihen. Aber manchmal verlieren wir den Überblick, was wir für gute Sachen im Angebot haben. Das ist schade, weil viele Menschen die neuen Möglichkeiten nicht nutzen können, die der technische Fortschritt eröffnet.

Damit in Zukunft alle den Überblick über das Angebot an grünen Webanwendungen haben, haben wir mit dem Grünen Netz einen zentralen Anlaufpunkt geschaffen. Auf netz.gruene.de geht es los. Nach dem Login mit Euren grünen Netzdaten (Benutzer*innenname und Passwort, das jede und jeder von uns beim Eintritt in die Partei erhalten hat und durch eine Mail an netz@gruene.de erneut anfordern kann) seht Ihr eine Übersicht mit einer Vielzahl von grünen Anwendungen – vom Wurzelwerk über den Wahlatlas hin zu unserem grünen Terminplaner „Termite“ und dem Share Pic-Generator. Bei passwortgeschützten Anwendungen, wie zum Beispiel dem Wahlatlas oder Antragsgrün, seid Ihr direkt eingeloggt. Ihr müsst die Daten also nicht mehrfach eingeben. Dies geht, weil wir für alle Anwendungen eine zentrale Authentifizierung benutzen. Außerdem könnt Ihr gleich auf die Homepages des Bundesverbandes, der Bundestagsfraktion, Eures Landesverbandes und Eurer Landtagsfraktion weitergehen. Durch diese Bündelung können die vielen nützlichen Instrumente, die Grüne bereitstellen und die wir zusätzlich entwickeln, noch stärker genutzt werden.

Das Grüne Netz bietet jedem Landesverband die Möglichkeit, zusätzlich eigene Anwendungen nur für die Mitglieder des jeweiligen Landesverbands anzuzeigen. Wenn Ihr für Euren Landtagswahlkampf bestimmte Dinge/Anwendungen wollt, in einer Cloud wichtige Dateien bereitstellt oder Ähnliches, lässt sich das sehr schnell einrichten. So bleiben wir mit dem Grünen Netz flexibel und können unsere Mitglieder schnell auf neue Anwendungen hinweisen. Das ist auch der große Vorteil des Grünen Netzes im Vergleich zum Wurzelwerk, das ja mal als erster grüner Anlaufpunkt im Netz gedacht war. Dieses werden wir nun im Rahmen des Grünen Netzes zum Wissenswerk umbauen, wo wichtige Dateien und Informationen ausgetauscht werden können. Im Grünen Netz sind wir aber im Vergleich mit dem Wurzelwerk viel flexibler und müssen nicht alles in einer technischen Lösung umsetzen. Über Feedback freuen wir uns immer sehr. Schreibt eine Mail an netz@gruene.de.