Header bestehend aus Logo und aktuellem Thema

Hauptinhalte

Ein gutgelauntes Mädchen hat sich mit Fingerfarbe verschmiert.
Wir wollen eine gerechtere Zukunft. Foto: © iStock/Ondine32

Grüne Steuerpolitik: Wir teilen unseren Wohlstand gerecht

Damit wir in die Zukunft investieren, Familien, Frauen und Kinder entlasten können, müssen wir mehr Steuergerechtigkeit schaffen und den gemeinsam erwirtschafteten Wohlstand in unserem Land fairer verteilen. Wir wollen Steuersümpfe austrocknen, das Steuersystem vereinfachen und setzen uns für eine Vermögenssteuer für Superreiche ein.

Arm und Reich driften in Deutschland in den letzten Jahren immer weiter auseinander. Die privaten Vermögen einiger sind enorm angestiegen. In kaum einem Land der Euro-Zone ist die Vermögensungleichheit größer. Die eingeschränkte Teilhabe von vielen und eine enorme Konzentration des Wohlstandes bei wenigen, gefährden den gesellschaftlichen Zusammenhalt und unsere Demokratie. Damit wir in die Zukunft investieren, Familien, Frauen und Kinder entlasten können, müssen wir mehr Steuergerechtigkeit schaffen und den gemeinsam erwirtschafteten Wohlstand in unserem Land fairer verteilen.

Alle sollen ihren fairen Beitrag zum Gemeinwesen beitragen. Dazu wollen wir nicht nur anders besteuern, sondern auch Steuersümpfe austrocknen und das Steuersystem vereinfachen. Doch bislang sind die deutschen Finanzämter den großen Steuerabteilungen der Konzerne, die ihre Geschäfte unter anderem nach Panama vermitteln, oft hoffnungslos unterlegen. Ähnlich wie es andere Staaten bereits erfolgreich praktizieren, setzen wir uns daher für eine bundesweite Steuerfahndung mit Spezialeinheiten für große multinationale Unternehmen und reiche Privatpersonen ein.

Ebenfalls helfen würde eine Vereinfachung des Steuersystems mit weniger Formularen und weniger Fragen. So könnte zum Beispiel über eine Erhöhung der Abschreibungsgrenze für geringwertige Wirtschaftsgüter der bürokratische Aufwand für viele Selbständige und mittelständische Unternehmen reduziert werden.

Wir wollen eine höhere Reichenbesteuerung einführen. Wenn das Verfassungsgericht die Verfassungswidrigkeit der Erbschaftssteuer feststellt, werden wir ein neues Konzept einer Erbschaftssteuer entwickeln müssen, das einfach und gerecht ist und keine Zweifel an der Verfassungskonformität lässt. Außerdem wollen wir der starken Vermögensungleichheit und damit einer sozialen Spaltung mit einer verfassungsfesten, ergiebigen und umsetzbaren Vermögenssteuer für Superreiche entgegenwirken. Selbstverständlich legen wir dabei besonderen Wert auf den Erhalt von Arbeitsplätzen und die Innovationskraft von Unternehmen.

Mehr Informationen

BDK-Beschluss "Wir investieren in Gerechtigkeit" (2016)