Als Text: "Nutzerumfrage. Hilf uns, gruene.de noch besser zu machen!". Daneben ein Block und ein Stift.
Zwei Hände halten ein Schild hoch. Darauf sind die Konturen Europas durch Sprechblasen dargestellt.
Foto: © European Green Party

Green Primary - Du entscheidest Europa

Vom 22. - 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger in der Europäischen Union ein neues Europäisches Parlament. Zum ersten Mal werden die europäischen GRÜNEN gemeinsam mit zwei SpitzenkandidatInnen für ganz Europa in den Wahlkampf ziehen. Und nicht nur das: Wer die europaweite Wahlkampagne anführt, bestimmst Du selbst - in einer europaweiten Online-Abstimmung vom 10. November 2013 bis 28. Januar 2014, der Green Primary. Rebecca Harms tritt als Kandidatin der deutschen Grünen an. Wer sonst noch kandidiert, wann und wie gewählt wird, erfahrt ihr hier.

Mehr Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger - das ist unsere Antwort auf die tiefe Vertrauenskrise der Europäischen Union (EU). Wir GRÜNE wollen nicht über, sondern mit den Menschen entscheiden: Die europaweite Online-Abstimmung, die Green Primary, macht den Anfang. Denn wir GRÜNE reden nicht nur über Mitbestimmung: Wir leben sie auch!

2004 war die European Green Party als erste Partei mit einer gesamteuropäischen Kampagne in den Europawahlkampf gezogen. Zehn Jahre später sind wir den anderen wieder ein Stück voraus: mit der Green Primary. Alle in der Europäischen Union lebenden Menschen über 16 Jahre, die unsere grüne Politik unterstützen wollen, können über die europaweiten grünen SpitzenkandidatInnen für die Europawahl 2014 mitentscheiden!

Jetzt abstimmen!

Grafikteaser mit Text: #GreenPrimary - Du entscheidest Europa.
 Foto: gruene.de (CC BY-NC 3.0)

Zwei für alle 28

In der European Green Party bilden grüne Parteien aus ganz Europa ein starkes Bündnis. Viele der Herausforderungen unserer Zeit machen nicht an Staatsgrenzen halt: der Atomausstieg, die Energiewende, eine menschliche Flüchtlingspolitik, eine gesunde Agrarpolitik - meistern können wir sie nur europäisch!

Auch im Europawahlkampf brauchen wir über nationale Grenzen hinweg eine gemeinsame Stimme in allen 28 EU-Mitgliedstaaten. Das werden unsere SpitzenkandidatInnen sein: Sie werden nicht für ihre nationale Partei oder ihr Herkunftsland sprechen. Legitimiert durch die Green Primary wird das Spitzenduo für alle europäischen GRÜNEN sprechen können.

Und so geht's

Die Nominierung:

Bis zum 20. Oktober 2013 konnten sich Bewerberinnen und Bewerber von einer grünen Partei eines EU-Mitgliedstaates, die zur European Green Party gehört, oder der Federation of Young European Greens (FYEG) nominieren lassen. Die Nominierten mussten sich anschließend die Unterstützung von mindestens vier grünen Parteien in der EU sichern, um zur Green Primary zugelassen zu werden.

Die KandidatInnen:

Auf dem Parteitag der European Green Party vom 8. - 10. November 2013 in Brüssel wurden die Kandidatinnen und Kandidaten offiziell bekannt gegeben.

Porträtfoto von Rebecca Harms
Rebecca Harms Foto: Gruene/EFA Fraktion (CC BY-ND 3.0)

Rebecca Harms, 56, ist Vorsitzende der Europäischen Grünen Fraktion im Europäischen Parlament tritt als Kandidatin der deutschen Grünen bei der Green Primary an.

Ihre Vision für Europa: "Europa auf einen nachhaltigen Weg bringen: für die Umwelt, eine nachhaltige Wirtschaft & Solidarität!"

Porträtfoto von Ska Keller
Die grüne Europaabgeordnete Ska Keller. Foto: © Ska Keller

Ska Keller, 32, ist grüne Europaabgeordnete und tritt als Kandidatin der Europäischen Grünen Jugend an.

Ihre Vision für Europa: "Ein solidarisches und sozial gerechtes Europa für die Interessen der Menschen über die EU hinaus!"

Das Konterfei von Monica Frassoni.
Monica Frassoni ist Ko-Vorsitzende der europäischen Grünen Partei. Foto: © Monica Frassoni

Monica Frassoni, 50, ist Ko-Vorsitzende der Europäischen Grünen Partei und Kandidatin der Federazione dei Verdi, der grünen Partei in Italien.

Ihre Vision für Europa: "Die demokratische Reform der EU und der Green New Deal ist unsere Antwort auf die derzeitige Krise."

Das Konterfei von José Bové.
José Bové ist Mitglied des europäischen Parlaments für die französischen Grünen. Foto: © José Bové

José Bové, 60, ist Mitglied des europäischen Parlaments für die französischen Grünen.

Seine Vision für Europa: "Ein ökologisches Europa: ein Traum, der Bürger stärkt und unseren Planeten schützt."

Rebecca Harms, José Bové, Monica Frassoni und Ska Keller stehen nebeneinander
Rebecca Harms, José Bové, Monica Frassoni und Ska Keller bewerben sich als grüne SpitzenkandidatInnen für die Europawahl. Foto: gruene.de (CC BY-NC 3.0)

Primary Wahlkampf:

Noch unentschlossen, wem Du Deine Stimme geben sollst? Alle unsere Kandidatinnen und Kandidaten werden sich in verschiedenen Formaten online und offline vorstellen und für ihre politischen Prioritäten werben. Im Mittelpunkt stehen dabei unserer Primary Debates, die in ganz Europa stattfinden werden - unter anderem auch in Berlin und Köln.

19. November 2013: Hangout mit allen KandidatInnen (Online)

24. November 2013: Primary Debate (Athen, Griechenland)

1. Dezember 2013: Primary Debate (Köln, Deutschland)

3. Dezember 2013: Chat mit Ska Keller (Online)

10. Dezember 2013: Chat mit José Bové (Online)

15. Dezember 2013: Primary Debate (Göteborg, Schweden)

7. Januar 2014: Chat mit Monica Frassoni (Online)

11. Januar 2014: Primary Debate (Berlin, Deutschland)

18. Januar 2014: Primary Debate (London, Großbritannien)

20. Januar 2014: Primary Debate (Rom, Italien)

21. Januar 2014: Chat mit Rebecca Harms (Online)

23. Januar 2014: Primary Debate (Brüssel, Belgien)

27. Januar 2014: Hangout mit allen KandidatInnen (Online)

Die Online-Abstimmung:

Vom 10. November 2013 bis 28. Januar 2014 können in der EU lebende Menschen über 16 Jahre, die unsere grüne Politik unterstützen, an dem Online-Voting unter www.greenprimary.eu teilnehmen. Informationen zu allen KandidatInnen werden auf dieser Seite ebenfalls bereitgestellt - in allen 24 offiziellen Sprachen der EU!

Green Primary bewerben:

Baut unsere Webbanner in Eure Websites ein und macht auf die Green Primary aufmerksam.

Die Bekanntgabe der SpitzenkandidatInnen:

Am 29. Januar 2014 werden die beiden grünen SpitzenkandidatInnen für die Europawahl bekannt gegeben. Gewonnen haben die KandidatInnen mit den meisten Online-Stimmen, darunter mindestens eine Frau. Außerdem können die beiden SpitzenkandidatInnen nicht auf derselben nationalen Wahlliste stehen.

Der Europawahlkampf:

Das Spitzenduo wird die europaweite Wahlkampagne von Februar bis Mai 2014 anführen und sich in Podiumsdiskussionen und Fernsehdebatten für unsere grünen Themen stark machen.

Die Europawahl:

Am 25. Mai 2014 heißt's dann: GRÜN wählen!

 

Eine Infografik, die detailiert die Green Primary erklärt.
Du entscheidest Europa. Foto: © European Green Party

Rebecca for Europe

Als Kandidatin für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat die 36. Bundesdelegiertenkonferenz (BDK) Rebecca Harms nominiert. Auf der BDK sagte die Fraktionsvorsitzende der europäischen Grünen: „Ich mag Europa mit all' seinen Widersprüchen, es wird auch am Ende der nächsten Legislatur nicht fertig sein. Ihr könnt von mir die Bereitschaft erwarten, mich an Widersprüchen zu reiben und grüne Orientierung zu bringen.“ Warum Rebecca Harms als unsere Kandidatin antritt, könnt Ihr hier nachlesen.

Teile diesen Artikel

Klicke auf die Buttons, um das jeweilige Netzwerk zu aktivieren. Beachte, dass dadurch persönliche Daten an Facebook, Twitter oder Google übertragen werden.