Header bestehend aus Logo und aktuellem Thema

Zwischen zwei Balken: Programm. Darunter: Für die Bundestagswahl 2017. Daneben eine Broschüre als Icon, auf der steht: Zukunft wird aus Mut gemacht.

Hauptinhalte

Demonstrant hält Plakat hoch
Foto: ©dpa

Demo gegen Rassismus und Gewalt

„Hooligans gegen Salafisten“ wollen nach Köln nun auch in Hannover gegen Ausländer und Andersgläubige hetzen. Bündnis 90/Die Grünen unterstützen das Bündnis „Bunt statt braun“ und rufen zur Gegendemonstration auf.

Ende Oktober kam es in Köln auf der Demonstration der Gruppe „Hooligans gegen Salafisten“ (HoGeSa) zu gewaltsamen Ausschreitungen. Hooligans und Rechtsextreme verletzten 49 Polizisten und verursachten erhebliche Sachschäden. Für den 15. November haben sie unter dem Motto „Europa gegen den Terror des Islamismus“ eine weitere Demonstration angemeldet, um gegen Menschen islamischen Glaubens zu hetzen.

Da die Polizei erneut gewaltsame Ausschreitungen befürchtet, wurde die geplante Demonstration zunächst verboten. Die Anmelder konnten das Verbot jedoch per Eilantrag vor dem Verwaltungsgericht kippen. Hannovers Polizeipräsident rechnet jetzt mit bis zu 5000 Teilnehmer/innen. Diesem Fremdenhass werden wir etwas entgegen setzen und in einem breiten Bündnis friedlich für Vielfalt und Respekt sowie gegen Rassismus und Gewalt protestieren.

Die Protestveranstaltung gegen HoGeSa beginnt am Samstag, 15. November um 11 Uhr an der Goseriede in Hannover. Nähere Informationen findet ihr hier.