Auf gelbem Hintergrund steht zwischen zwei Balken: "Urwahl: Basis ist Boss" und darunter "Bis zum 1.11. Mitglied werden und mitbestimmen!". Daneben vier hoch gehaltene Arme.

KettenreAktion: Atomkraft abschalten!

Unter dem Motto „KettenreAktion“ findet am 24. April die große Anti-Atom-Menschenkette zwischen den Reaktoren Krümmel und Brunsbüttel statt – zwei Tage vor dem Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl am 26. April 1986.

In Kürze wird darüber entschieden, ob die Pannenreaktoren Krümmel und Brunsbüttel vor der Haustür Hamburgs wieder ans Netz gehen – oder für immer abgeschaltet bleiben.

Gemeinsam mit vielen anderen Initiatoren wollen wir ein spektakuläres Signal an Bundesregierung und Stromkonzerne richten: Auf Atomkraft setzen? Nicht mit uns! Wir fordern den konsequenten Umstieg auf erneuerbare Energien!

Wie der Protest aussehen wird, kannst Du in einer Bildergalerie - Üben für die Menschenkette - sehen. In 53 Städten gingen am 10. April rund 8000 Menschen auf die Straße.

Wie kannst Du zur Menschenkette anreisen?

Die Busbörse ist jetzt leider geschlossen.

Wenn Du privat zur Menschenkette fahren willst, bekommst Du hier Tipps für eine individuelle Anreise.

Hier gibt es Mitfahrgelegenheiten.


Wie kannst Du die Menschenkette unterstützen?

Du willst ein deutliches Signal gegen Atomkraft und gegen den Ausstieg aus dem Ausstieg setzten? Du willst andere Menschen für die Menschenkette mobilisieren? Du willst alle Informationen zur Menschenkette exklusiv erhalten?! Dann melde Dich jetzt in Meine Kampagne für die Menschenkette an und Du erhältst von uns in der nächsten Zeit alle wichtigen Informationen! Jetzt anmelden (hier)!

Am besten kannst Du die Kette unterstützen, indem Du direkt in Deiner Umgebung für die Teilnahme an der Anti-Atom-Menschenkette wirbst. Hierzu haben wir einen Flyer in Farbe (PDF) und in Schwarzweiß (PDF) entworfen, den Du ausdrucken und an alle Deine Freundinnen und Freunde, Bekannte und Familienmitglieder verteilen kannst.

Oder sei kreativ und gestalte Dir für den 24. April Dein ganz eigenes Protest-T-Shirt oder einen Pullover.

Für Deine weitere Protest-Ausstattung besuche den Grünen Shop und deck' Dich ein.

Wenn Du noch Hintergrundwissen für eine Demonstration benötigst, lad' Dir doch hier unsere Demofibel (PDF) herunter.


Wie genau läuft die Menschenkette ab?

ab 12.00 Uhr: Aktionen, Musik und weiteres Programm entlang der Strecke

bis 13.30 Uhr: Anreise an dutzende Sammelpunkte entlang der Strecke

14.30 Uhr: Menschenkette steht

15.00 Uhr: Menschenkette löst sich auf

16.00 Uhr: Abschlussveranstaltungen mit Musik und Redebeiträgen am AKW Brunsbüttel, in Elmshorn, in Hamburg und am AKW Krümmel

Übersicht Kundgebungen und Bühnenprogramm


Wo geht es lang?

Die Menschenkette wird sich über 120 km von Brunsbüttel über Hamburg nach Krümmel erstrecken. Die genaue Route kannst Du Dir hier anschauen.

 

Hier kannst Du Dich über den genauen Streckenverlauf und die Sammelpunkte informieren.


Was sind unsere Forderungen?

Das Bündnis hat einen gemeinsamen Aufruf für die Menschenkette verfasst. Diesen kannst Du Dir hier anschauen. (PDF)

Wer sind die Initiatoren?

Die Menschenkette wird von einem Bündnis mit folgenden Organisationen, Verbänden und Parteien organisiert:

Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRADASSE-II-KoordinationskreisAttac Deutschlandausgestrahlt – gemeinsam gegen AtomenergieBonner Bündnis für den AtomausstiegBund für Umwelt- und Naturschutz - BUNDBundesverband Erneuerbare Energie - BEEBündnis 90 / Die GrünenCampactDeutsche Umwelthilfe - DUHDie LinkeForum gemeinsam gegen das Zwischenlager und für eine verantwortungsvolle Energiepolitik (Gundremmingen)Grüne JugendIG Metall Bezirk KüsteIG Metall UnterelbeInternationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges - IPPNWJungsozialisten in der SPDNaturfreunde DeutschlandsSozialdemokratische Partei Deutschland - SPDver.di Hamburg  (mit eigenem Aufruf)

 

Weitere Anti-Atom-Proteste wird es am 24. April in Biblis und Ahaus geben.

Hier findest Du weitere Informationen zu der Aktion Biblis umzingeln.

Weitere Informationen zu der Großdemo in Ahaus.

Teile diesen Artikel

Klicke auf die Buttons, um das jeweilige Netzwerk zu aktivieren. Beachte, dass dadurch persönliche Daten an Facebook, Twitter oder Google übertragen werden.