Dies ist eine Kampagnenseite zur Bundestagswahl, die den Schwerpunkt auf die visuelle Darstellung legt. Zu den grünen Inhalten geht es hier weiter auf gruene.de

Grafische Darstellung für das Laden der Ansicht

Ansicht wird geladen...

0%

Genug vom
Klimakiller Kohle?

Grafische Darstellung einer Sonnenblume

Wir fördern
grüne Energie!

Mit

40,1 %

nimmt dreckiger Kohlestrom

den größten Anteil am Strommix in Deutschland ein und trägt damit wesentlich zur Klimaerhitzung bei. Erneuerbare Energien machen 29,5% des Strommixes aus.

Die Große Koalition würgt den Ökostrom ab

Seit zwölf Jahren fehlen GRÜNE in der Bundesregierung. Die Konsequenzen für die Erneuerbaren: Der Ausbau von Ökostrom wurde diffamiert und in Bürokratie erstickt, die Bioenergien abgewürgt, die Solarbranche in den Ruin getrieben und zuletzt auch noch die Windkraft in eine ungewisse Zukunft geschickt.

Grafische Darstellung einer SonnenblumeDARUM GRÜN.

Deutschland erhöht den Ausstoß von Klimagasen

2016 ist der CO2-Ausstoß in Deutschland um 4 Millionen Tonnen gestiegen – dabei müssen wir ihn deutlich senken. Die Große Koalition hat zwar schöne Worte für den Klimaschutz, sie handelt aber nicht. Stattdessen blockiert sie den Ausbau der Erneuerbaren Energien und den Kohleausstieg.

»Die Erneuerbaren sind ein Garant für echten Klimaschutz und ein Jobmotor für Deutschland.«
Katrin Göring-Eckardt
Grafische Darstellung einer Sonnenblume

Wir fördern Erneuerbare

So steigen wir komplett auf grüne Energien um

1.

Wir bauen Erneuerbare dynamisch aus

Wir wollen den Ausbau erneuer­barer Energien wieder deutlich steigern und an die Klimaziele des Pariser Klimaabkommens anpas­sen. Wer eigenen Strom erneuer­bar erzeugt, soll dafür keine EEG-Umlage mehr zahlen müssen. So erreicht kostengünstiger Ökostrom Mieter, Hausbesitzerinnen und Unternehmen.

2.

Wir stärken Bürgerengagement für die Erneuerbaren

Wir wollen die Energiewende wieder zu einem Projekt der Bür­gerinnen und Bürger machen. Klei­nere Wind- und Solarprojekte wer­den wir komplett von der neuen, bürokratischen Ausschreibungs­pflicht befreien. Außerdem wollen wir die Direktvermarktung von Ökostrom in der Region wieder erleichtern.

3.

Wir nutzen Erneuerbare zum Heizen und zur Fortbewegung

Ökostrom wird verstärkt Einzug halten in die Wärme- und Ver­kehrs­welt. Er heizt dann Wohnung­en, Autos fahren mit Batterien und LKW mit ökologisch erzeugtem Was­serstoff. Das spart Geld und senkt den CO2-Ausstoß. Über ein Markteinführungsprogramm wol­len wir die dafür erforderlichen Speicher bereitstellen.

4.

Wir steigen aus der klimaschädlichen Kohle aus

Wir schalten die 20 dreckigsten Kohlekraftwerke unverzüglich ab und deckeln den CO2-Ausstoß der verbleibenden Kraftwerke. Wir werden den Kohleausstieg ver­bind­lich einleiten und in Einklang zu unseren Zielen 100 Prozent Erneuerbare Energien im Strom­bereich bis 2030 gestalten.

5.

Wir vollenden den Atomausstieg

Nach dem beschlossenen Atom­ausstieg bis 2022 gilt es, in einem transparenten Verfahren den best­möglichen Standort für die Endla­gerung radioaktiver Abfälle in Deutschland zu finden. Gefährliche Alt-AKWs an der deutschen Grenze wollen wir abschalten und die Uran­anreicherung in Deutschland beenden.

Mehr

Überzeugt?
Dann am 24.09.2017
Zweitstimme grün!

DARUM GRÜN.

Du willst mehr Infos?

Zum Wahlprogramm

DARUM GRÜN.

Grafische Darstellung eines Briefumschlags

Dran­ bleiben

Zusammen für eine­ lebenswerte Welt.
Erzählt mir mehr in Eurem Newsletter.

Absenden

Mach mit beim Wahlkampf

So kannst Du die GRÜNEN unterstützen

Auf in den Wahlkampf