Auf gelbem Hintergrund steht zwischen zwei Balken: "Urwahl: Basis ist Boss" und darunter "Bis zum 1.11. Mitglied werden und mitbestimmen!". Daneben vier hoch gehaltene Arme.
Eine Uhr in Schneckenform
Foto: Robert van der Steeg/Wikipedia (CC SA-3.0)

Zeitpolitik

Die Debatte um die sogenannte Zeitpolitik ist hoch aktuell und wird auch außerhalb der Grünen Programmdebatte engagiert geführt. Zeitpolitik stringent umgesetzt, ist kein Rand- oder Nischenthema und schon gar kein „Wohlfühlthema“. Es spielt in viele Politikfelder hinein: Von der Wirtschafts-, Frauen- und Arbeitsmarktpolitik angefangen bis hin zur Sozial-und Familienpolitik. Wir wollen auf dieser Debattenseite Beiträge aus den unterschiedlichen Politikbereichen sammeln und mit euch diskutieren, um so zu einem stimmigen und tragfähigen Gesamtkonzept zu kommen, das eine klare Grüne Handschrift trägt.

Böll.Thema 2/2015: Sehnsucht nach Zeit

Eine gelbe Magazintitelseite von "böll Thema" mit drei Porträtfotos und dem Titel "Sehnsucht nach Zeit".
Das Böll-Thema "Sehnsucht nach Zeit" beleuchtet Zeitpolitik aus vielen unterschiedlichen Perspektiven. Foto: © Heinrich-Böll-Stiftung

1. Oktober 2015

Das Böll. Thema 2/2015 beschäftigt sich mit Zeitpolitik. In den Beiträgen geht es u.a. darum, die Zeitstrukturen einer Gesellschaft so zu gestalten, dass sie den Alltag der Menschen verbessern.

Hier geht's zur kompletten Ausgabe

Zeit, dass die Uhr sich anders dreht

Das Konterfei einer Frau.
Christin Bahnert Foto: © Christin Bahnert

15. April 2015

Christin Bahnert fragt sich, wie es gelingen kann, dass jede und jeder souverän über Zeit für Familie, Beruf und für sich selbst, über Zeit für bürgerschaftliches Engagement, Weiterbildung und lebenslanges Lernen bestimmen kann?

Hier geht's zum Artikel

Leitideen für eine grüne Zeitpolitik

Porträtbild von Gesine Agena
Gesine Agena Foto: gruene.de (CC BY-NC 3.0)
Porträtfoto von Bettina Jarasch
Bettina Jarasch Foto: gruene.de (CC BY 3.0)

4. Januar 2015

Wenn man heute Menschen fragt, was ihnen fehlt, ist die Antwort häufig: Mir fehlt Zeit. Zeit für die Kinder, Zeit für die Eltern, Zeit für Engagement, Zeit für mich. In der modernen Arbeitswelt ist Stress allgegenwärtig und Zeit ist eine Mangelware. Wie können wir mit grüner Zeitpolitik Freiräume schaffen, damit Menschen möglichst selbstbestimmt über ihr Leben entscheiden, aber auch zufriedener und gesünder leben können?

Hier geht's zum Artikel

Alles eine Frage der Zeit

Porträtfoto Brigitte Pothmer
Brigitte Pothmer Foto: © http://www.pothmer.de
Porträtfoto Franziska Brantner
Franziska Brantner Foto: © http://www.franziska-brantner.eu

8. Dezember 2014

Welche Rahmenbedingungen kann die Politik schaffen, um den Menschen wieder mehr Souveränität und Entscheidungsfreiheit über die eigene Lebenszeit zu verschaffen? Mit dieser Frage beschäftigen sich Brigitte Pothmer und Franziska Brantner in ihrem Debattenbeitrag.

Hier geht's zum Artikel

Zeitpolitik - feministisch und aktuell

Porträtbild von Gesine Agena
Gesine Agena, frauenpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Foto: gruene.de (CC BY-NC 3.0)

25. Juni 2014

Umverteilung von Macht, Geld und Zeit zwischen den Geschlechtern, war schon immer eine zentrale Forderungen der Frauenbewegung. Warum die aktuelle Debatte um Zeitpolitik unbedingt unter dem Gesichtspunkt der Geschlechtergerechtigkeit debattiert werden muss, erklärt Gesine Agena in ihrem Artikel.

Hier geht's zum Artikel

Grüne Zeitpolitik für eine neue Arbeitswelt

Porträtfoto von Bettina Jarasch
Bettina Jarasch ist Vorsitzende des Landesverbands Berlin und Beisitzerin im grünen Bundesvorstand. Foto: gruene.de (CC BY 3.0)

25. Juni 2014

Grüne Zeitpolitik ist nur überzeugend, wenn sie zugleich niedrige Einkommen stärkt, Übergänge sichert und eigenständige Existenzsicherung im Blick behält.

Hier geht's zum Artikel

Bericht vom Länderrat

31. Mai 2013

Beim grünen Länderrat loteten erstmals grüne ExpertInnen aller beteiligten Politikfelder gemeinsam die Stärken und Risiken des Themas Zeitpoltik aus.

Hier geht's zum Protokoll des Länderratworkshops Zeitpolitik

 

Grafikteaser mit Text: Deine Spende - Für starke GRÜNE
 Foto: gruene.de (CC BY-NC 3.0)

Teile diesen Artikel

Klicke auf die Buttons, um das jeweilige Netzwerk zu aktivieren. Beachte, dass dadurch persönliche Daten an Facebook, Twitter oder Google übertragen werden.